Die gesunde Schönheit

Wilde Hecken- und Strauchrosen betören im Sommer durch intensiven Geruch. Im Herbst und im Winter erfreuen uns die Früchte mit leuchtendem Rot und helfen uns gesund durch die Erkältungszeit zu kommen.

Hagebutten strotzen nicht nur vor Vitamin C – welches übrigens nicht vollständig durch kochen zerstört wird – sondern haben unglaublich viele helfenden Wirkstoffe in sich….

Sie helfen bei Verdauungsbeschwerden, da sie entgiftende und auch harntreibende Inhaltsstoffe besitzen, stärken unser Immunsystem, schützen die Zellen, können helfen Cholesterinwerte zu normalisieren, unterstützen das Bindegewebe, sie glänzen mit vielen Vitamine und Mineralstoffen und Hagebuttenpulver lindert Schmerzen bei Gelenkbeschwerden.

Man kann die Hagebutten roh oder getrocknet für Tee verwenden. Beim Spaziergang durch den Garten knabbere ich auch gern mal das Fruchtfleisch außen ab.

Besonders lecker ist auch das Mus aus Hagebutten – das Hiffemark. Dieses Jahr habe ich mich das erste Mal daran versucht. Bisher hat mich der Aufwand zurückgehalten. Aber nachdem ich mir eine Flotte Lotte zugelegt habe, fand ich den Aufwand gar nicht mehr so schlimm. Und das Ergebnis…. einfach nur KÖSTLICH!

Wer kennt nicht das Kinderlied „… ein Männlein steht im Walde, ganz still und stumm. Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um. Sagt, wer mag das Männlein sein, das da steht im Wald allein, mit dem purpur roten Mäntelein?….“ Des Rätsels Lösung kennen Sie jetzt.

In diesem Sinne bleiben Sie gesund und vielleicht nehmen Sie beim nächsten Spaziergang ein paar von den leuchtenden Früchte für einen Tee mit nach Hause.