Kornelkirschen Marmelade

Kornelkirschen Ernte
Kornelkirschen Marmelade

Diese leckere Wildfruchtmarmelade aus Kornelkirschen, hebt sich nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch von den gängigen Marmeladen mit ihrer leuchtend roten Farbe ab.

Die Kornelkirsche hat viel Vitamin C und reichlich Antioxidantien. Sie kann auch roh gegessen werden, aber aufgrund ihres doch sauer-herben Geschmacks ist die Marmelade – zumindest für mich – die bessere Alternative.

Zum Ernten der reifen Früchte lege ich immer ein Tuch unter den Busch und schüttle daran. Alle reifen Kornelkirschen fallen auf das Tuch und können so einfach in einen Schüssel geschüttet werden. Wenn man einzeln pflückt und der Zweig leicht berührt wird, fallen die reifen Früchte ab und müssen einzeln vom Boden aufgesammelt werden.

Zubereitung

  • 3 kg Kornelkirschen
  • 1 Liter Apfelsaft
  • 1 Vanilleschote
  • Zimtblüten
  • Gelierzucker 2:1

Die gewaschenen Kornelkirschen in einem Topf mit dem Apfelsaft ca. 30 Minuten köcheln. Etwas abkühlen lassen und dann die Kornelkirschen mit der Flüssigkeit durch ein Sieb streichen.

Danach das Mus mit der Flüssigkeit wiegen und entsprechend die Menge an Gelierzucker (2:1) dazu geben. Ebenso die aufgeschnittene Vanilleschote und die mit einer Gewürzmühle gekerbelten Zimtblüten.  

Jetzt alles kräftig 5 Minuten kochen, die Vanilleschote rausfischen und in saubere Gläser abfüllen.

Mit dieser leckeren Marmelade nutzen Sie die Kraft der Wildfrucht und können gleichzeitig etwas Süßes mit gutem Gewissen essen. Übrigens, Hildegard von Bingen nutzte die Kornelkirsche zur Stärkung des Magens und Darms. Aber auch Blätter und Rinde können bei Gichtbeschwerden eingesetzt werden.